Lesungen

Stéphanie Heib und Werner Weimar-Mazur

Lesung am 17. November 2017 um 19.30 Uhr im Esszimmer des ehemaligen Gasthaus Rösch in der Simonswälderstraße 50 in Gutach-Bleibach

"zwei stimmen"

Am Freitag, dem 17. November 2017 um 19.30 Uhr, lesen Stéphanie Heib und Werner Weimar-Mazur unter dem Motto "zwei stimmen" bei „Ohren + Schmaus“ von Albert Wöhrle, im Esszimmer des ehemaligen Gasthaus Rösch in der Simonswälderstraße 50 in Gutach-Bleibach, eigene Gedichte und kleine Geschichten. Die Lesung wird musikalisch umrahmt von Michael Bornhak, Cello.

Stéphanie Heib ist Lehrerin für Musik und Deutsch und lebt seit 2004 in Waldkirch. 2007 erhielt sie den Sonderpreis Lyrik beim Nordhessischen Autorenpreis, 2009 kamen ihre Gedichte in die engere Auswahl beim lauter-niemand-Preis für politische Lyrik. Außerdem wurden Gedichte von ihr in namhaften Literaturzeitschriften und Anthologien veröffentlicht und zweimal im Jahrbuch der Lyrik, zuletzt 2013. Sie wird im Portal fixpoetry.de geführt unter https://www.fixpoetry.com/autoren/literatur/feuilleton/stephanie-heib

Werner Weimar-Mazur lebt seit 1992 im Raum Freiburg (bis 2000 in Denzlingen, seit 2000 in Waldkirch). Er arbeitet als beratender Geologe an einem Ingenieurbüro in Weil am Rhein. Seit seinem 14. Lebensjahr schreibt er literarisch, hauptsächlich Gedichte, und hat drei Gedichtbände veröffentlicht, zuletzt im Dezember 2016 "herzecho.lyrische sonogramme" im Verlag Rote Zahlen, Buxtehude. Seine Gedichte, lyrische Prosa und Kurzprosa erschienen in namhaften Zeitschriften und Anthologien. Er war Teilnehmer der ersten Lesung des Lyrikpreises München 2013, Preisträger des Athmer-Lyrikpreises 2013 und Preisträger des Hildesheimer Lyrik-Wettbewerbs 2012 sowie Teilnehmer am Autorentreffen/Preis Irseer Pegasus 2003. Seine Homepage: http://www.weimar-mazur.de/

Michael Bornhak verbrachte in seinem Geburtsort Leipzig seine Kindheit und Jugend in einem musikalischen Elternhaus zwischen J. S. Bach und Freejazz. Nach einer Tischlerlehre folgte ein Kontrabass-Studium in Frankfurt/Main. Als freiberuflicher Musiker, der nebenher auch stets an Instrumenten „bastelte“, ließ ihn die Sehnsucht nach Holz und Handwerk nicht mehr los. Anfang 2000 richtete er in Südbaden eine eigene Werkstatt ein und widmete sich neben Konzerttourneen und Unterrichtstätigkeit intensiv dem Bau von Streichinstrumenten. So lag es nahe, dass er eine Ausbildung als Geigenbauer mit Bass- und Cellobau an der Geigenbauschule Mittenwald (Meister Andreas Wilfer) absolvierte. In seinem Atelier in den Räumen der ehemaligen Schreinerei Bayer in der Friedhofstraße in Waldkirch betreibt er eine Fachwerkstatt für Kontrabass, Violoncello, Viola da Gamba und Geigenbau. Mit seinen vielfältigen Erfahrungen und Kenntnissen möchte er klingende, ästhetisch ansprechende, tiefe Streichinstrumente bauen, die ihren Besitzern ermöglichen, die Seele im Klang fliegen zu lassen.
Seine Homepage: http://www.bornhak.de/



Das Motto der Lesung entstammt dem Gedicht "zwei stimmen" von Stéphanie Heib, das 2013 im Jahrbuch der Lyrik (Deutsche Verlags-Anstalt, München) erschien.

zwei stimmen

die in dünnen schlieren
durch die landschaft ziehn

...

zwei suchende
die noch den waghalsigen flug

der jungen schwalben
vielleicht nur schlecht
vielleicht exakt missdeuten

Michael Bornhak

musikalische Umrahmung der Lesung am 17. November 2017 um 19.30 Uhr im Esszimmer des ehemaligen Gasthaus Rösch in der Simonswälderstraße 50 in Gutach-Bleibach

Literaturhaus-Lesemarathon

Andreas Töpfer

Literaturhaus-Lesemarathon

Der erste Literaturhaus-Lesemarathon

Auf literarischer Expedition mit Freiburger Autoren und Übersetzern

Ein Nachmittag am Puls der Freiburger Literatur: Über 20 Autoren und Übersetzer verwandeln die Alte Universität in einen Klangraum des literarischen Schaffens in der Region. Ausgehend vom Literaturhaus laden stündliche Expeditionen in das Areal der Bertoldstraße 17 ein, bekannte Stimmen neu und neue Stimmen erstmals zu entdecken.

Es lesen Laura Bärtle, Eva-Maria Berg, Ulrich Blumenbach, Maria Bosse-Sporleder, Volkmar Braunbehrens, Daniela Engist, Manuela Fuelle, Susanne Fritz, Bille Haag, Heide Jahnke, Karlheinz Kluge, Andreas Kirchgäßner, Renate Klöppel, Jürgen Lodemann, Ulrich Land, Alexa Rudolph, Tobias Scheffel, Aaron Schmidt-Riese, Beate Thill, Maja Ueberle-Pfaff, Marie T. Martin, Werner Weimar-Mazur, Adelheid Zöfel und „Schreibcouch“-Teilnehmerinnen 2016/17. Durch die Kurzlesungen führen Mitglieder des Literaturhaus-Trägervereins Literatur Forum Südwest: Hans Hoischen, Eberhard Bittcher, Werner Baur und Antigone Kiefner.

Zeichnung: © Andreas Töpfer

Mitveranstalter: Förderkreis Literaturhaus Freiburg

Datum: 28.10.2017, 13-17 Uhr
Ort: Literaturhaus Freiburg, Bertoldstraße 17

Eintritt frei

http://www.literaturhaus-freiburg.de/?e=der-erste-literaturhaus-lesemarathon-auf-literarischer-expedition-mit-freiburger-autoren-und-uebersetzern

2018 Werner Weimar-Mazur