Tauch ein

manchmal sind gedichte

Werner Weimar-Mazur

"Tauch ein - Gedichte 1970-1994" Waldkircher Verlag, Waldkirch (ISBN 3-87885-301-7)

wie welke blätter
die in nasses gras fallen
manchmal wie schnee
der auf den bergen taut
eine flut im fluß
auf dem wege zum meer
gedichte können sterben
weinen
auch lachen
manchmal haben sie die kraft
einer frau
oder das gewicht
eines schmetterlings
gedichte fragen nicht
ob sie geliebt werden
manchmal sind gedichte
eifersüchtig
auf das leben

manchmal nicht

 
IM SCHATTEN

im schatten des baumes
fallen die gedichte
leiser
weicher
SEGEL

welle des lebens
schlägt hart an träume
die treiben verlassen
wie segel im meer
ZURÜCK BÜHLERTAL

der wald ist nicht der wald
ist die magie des waldes
die sehnsucht meiner seele
nach wald
grün
wie die streuobstwiese hinter dem haus
nicht die streuobstwiese ist
erinnerung an kindheit ist
an glückliche und unglückliche tage

in einem traum nicht vater
nicht mutter –
großmutter
sehr nah
der duft von frischem heu
an warmen sommertagen

zurück bühlertal
eine fremde in einem fremden land
was bleibt
der wald und die streuobstwiese
hinter dem haus
wie lange noch
SCHWARZWALD

hügelketten so dahin geworfen
hintereinander
grün
die farbe
nicht blau
grün

und der wald die hügel hinauf
und wieder hinunter
weit
von den dingen
von hier
weit

hügel aneinander gekettet
grüngeworfen
waldweit
blaugrün

hinter den hügeln
hügel
dahinter
grün
2017 Werner Weimar-Mazur